Donnerstag, 14. Juni 2012

Experimente für Kinder: Kartoffeln



Vor einiger Zeit haben wir drei Kartoffel zum Keimen in die Speisekammer gelegt.



Das Hinweisschild ist bei uns unbedingt notwendig, denn mein Mann hat einen Faible für's Aufräumen - klintg toll, bedarf aber manchmal entsprechender Weitsicht meinerseits :-).

Nach ein paar Wochen waren die Kartoffeln bereit, eingepflanzt zu werden:





Dann kam das Warten. Wir warteten und guckten und irgendwann sahen wir, wie im ersten Topf langsam die Erde aufbrach. Kleine dunkelgrüne Blätter schoben sich durch die Erde und wir haben vor Freude gejubelt und gehüpft :).



Seither wachsen unsere Kartoffeln - ich wußte gar nicht, wie groß die überirdische Grünpflanze wird!



Ich frage mich langsam, wieviel Platz die Kartoffeln in der Erde brauchen, ob unsere Töpfe groß genug sind ... ?

Es grüßt Euch
Frau W.

Kommentare:

  1. Hach zu deinen Kindern mag ich auch gehören :) Ich erinnere mich zurück und wir haben das auch gemacht und es war so spannend und faszinierend, dass ich in der Küche einen Topf mit Erde habe, wo ich immer sämtliche Kerne aus Früchten einpflanze und schau was daraus wird. Dann bin ich mal auf die Kartoffelerntebilder gespannt und was ihr so feines daraus zubereitet... oh Kartoffeln mit Quark... yammie! :)

    Liebste Grüße, Lise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, liebe Liese :)! Mit Kartoffeln mit Quark liegst Du bestimmt richtig, das schwebt mir auch vor. Beim Umpflanzen habe ich schon einige kleine Kartoffeln gesehen, da habe ich mich gefreut!
      Liebe Grüße nach Eimsbüttel, Christiana

      Löschen
  2. Also, ich würde einen größeren Topf wählen, sonst fällt die Ernte eher dürftig aus, die Kartoffeln brauchen schon ein bissl Platz! :)

    Ich komm dann vorbei! ;)

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirsten, ich hatte es ja schon befürchtet ... :). Zwei Pflanzen habe ich gestern gleich umgepflanzt, für die dritte Kartoffel fehlt mir noch der richtige Platz - ich muß wohl Rasen opfern. Bist Du zur Ernetezeit im Norden? Dann seid Ihr natürlich herzlich eingeladen!

    AntwortenLöschen
  4. Wurden die Kartoffeln eigentlich was?! Und machst Du es wieder?! ;)

    AntwortenLöschen